13 Dezember 2015

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...erst eins, dann zwei, dann drei


Hallo ihr Lieben...heute habe ich 2 vegane Stollenvarianten für euch. Es gibt hin und wieder Leckerein die man vermisst wenn man sich Vegan ernährt. Dieses Jahr wollte ich mal veganen Stollen ausprobieren. Gefunden habe ich die 2 Rezepte bei "Vom Vegi zum Veganer" .


 Grundteig für 2 Stollen

500g Dinkelmehl
100ml Mandelmilch
1 Würfel frische Hefe + Prise Zucker
1-2 Prisen Salz
40g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
275g Magarine
2 TL Zitronenschale 
 
 Für den Pistazienstollen
1/2 Teig
plus
40g gehackte Pistazien
80g Cranberries + 3EL heißes Wasser
50g Mandarinat
20g gehackte Mandeln
 
 
Für den "Butterstollen nach Thüringer Art":
1/2 Teig 
plus
150g Rosinen + 3 EL heißes Wasser
15g Zitronat
35g Orangeat
40g gehackte Mandeln


Außerdem:
Puderzucker zum Bestäuben
Alsan zum Bestreichen
etwas Zucker zum Bestreuen

Zuerst werden die Rosinen abgewaschen, gut abtropfen lassen und mit Wasser in einem verschließbaren Behälter vermischen. Im Kühlschrank können sie nun ca. 24 Stunden durchziehen.
Die Cranberries ebenfalls abspülen, mit dem heißen Wasser in ein verschließbares Gefäß geben  und im Kühlschrank einen Tag lang durchziehen lassen.

Achtet bitte darauf, dass die Zutaten Zimmertemperatur haben.
Für den Grundteig das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde hinein drücken. Die Hefe und die Prise Zucker in die Mulde krümeln, die Mandelmilch zugießen und einen weichen Vorteig rühren. Dafür muss nicht das gesamte Mehl eingerührt werden. Den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten bis 1 1/2 Stunden gehen lassen.

In der Zwischenzeit das Orangeat und Zitronat für den Butterstollen in den Mixbehälter eurer Küchenmaschine oder eines Multizerkleinerers geben und zu einer sehr groben Paste zerkleinern.
Für den Pistazienstollen das selbe mit dem Mandarinat machen.
Die gehackten Mandeln und die gehackten Pistazien in separate Schüsseln geben (einen Teil Mandeln bei den Pistazien nicht vergessen) und beides mit heißem Wasser überbrühen. Nach 5 Minuten in ein Sieb geben (separat) und gut abtropfen lassen.

Wenn das Mehl an der Oberfläche des Teiges rissig geworden ist und sich das Volumen sichtlich vergrößert hat, werden die Magarine, Zucker, Salz, Zitronenschale und Vanillinzucker untergeknetet.
Den Teig kräftig durchkneten, bis er geschmeidig und glänzend ist. Eventuell etwas Mehl zugeben, falls er zu sehr klebt.  Wieder 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Nun den Teig halbieren.
Unter die eine Hälfte Mandeln, Rosinen, Zitronat und Orangeat kneten. Zu einem Stollen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Den Stollen lieber sehr hoch formen, im Ofen fließt er noch etwas in die Breite.
Die zweite Hälfte mit Pistazien, Mandeln, Cranberries und dem Mandarinat verkneten. Ebenfalls zu einem Stollen formen und auf das Blech setzen.
Die Stollen mit etwas Wasser besprühen oder bestreichen und in den Ofen schieben.
Die Temperatur auf 160°-170°C reduzieren und gut eine Stunde backen. Sollten die Stollen sehr schnell braun werden, die Temperatur auf 150°C reduzieren.

Nach dem Backen werden die Stollen mit etwas zerlassener Magarine (ca. 1 gr. EL) bestrichen und mit Zucker bestreut.
 


Text und Rezept " Vom Vegi zum Veganer"
 
 
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und lesst es euch gut gehen! 
 




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. HiHi 3. Advent und 2 Kerzen brennen. Trotzdem legger. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach menno...hab gedacht es merkt keiner ;)

      Löschen
  3. Ja so ist das, mit dem denken :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...